Pressschweißen

Drucken

Fügeverfahren, das die auf Schweißtemperatur (1.200°C) erwärmten Stoßstellen unter Druck und, ohne dass ein Zusatzwerkstoff notwendig ist, verbindet. Die grundlegenden Vorgänge beim Pressschweißen sind: Reinigen der Werkstoffoberflächen in der Schweißzone von Oxiden und absorbierten Gasen sowie das Vereinigen der Fügeteile in der Schweißzone. Je nach der Art der Erwärmung unterscheidet man das:

1. elektrische Widerstandsschweißen,

2. Reibschweißen,

3. Bolzenschweißen,

4. Feuerschweißen,

5. Gaspressschweißen,

6. Thermitschweißen.

s. Bolzenschweißen
s. Reibschweißen
s. Thermitschweißen
s. Widerstandsschweißen

Zur Verfügung gestellt von der BDS AG - Bundesverband Deutscher Stahlhandel.